Maibaum für Toleranz

Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler (München)An 29 Orten in Bayern wurde am 1.Mai ein "Maibaum für Toleranz" aufgestellt. Mit dabei Feilitzsch im Landkreis Hof. Als Ehrengast würdigte die ständige Vertreterin des Landesbischofs, Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler (München) die Aktion. Sie sei ein "Zeichen für Respekt und gutes Miteinander". Deutschland brauche keine Radikalen, sondern mehr Demokraten, sagte die Regionalbischöfin.