Maibaum für Toleranz

Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler (München)An 29 Orten in Bayern wurde am 1.Mai ein "Maibaum für Toleranz" aufgestellt. Mit dabei Feilitzsch im Landkreis Hof. Als Ehrengast würdigte die ständige Vertreterin des Landesbischofs, Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler (München) die Aktion. Sie sei ein "Zeichen für Respekt und gutes Miteinander".

Eröffnung "Woche für das Leben" in Hof

Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner und Erzbischof Ludwig SchickBischöfe warnen vor „Wahn der Machbarkeit des Lebens"
Oberfränkischer Auftakt der „Woche für das Leben“ in Hof

Hof. Die evangelische Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner und der katholische Bamberger Erzbischof Ludwig Schick haben dem Wunsch nach „Designerbabys" eine Absage erteilt. Bei der oberfränkischen Eröffnungsveranstaltung zur „Woche für das Leben" im Therapeutisch-pädagogischen Zentrum der Lebenshilfe in Hof warnten beide vor einer Medizin, die vorrangig auf eine Perfektionierung des Lebens ziele.

Landesbischof: Nicht aus der Furcht heraus leben

Coburg. In seinem Bericht vor der Landessynode stellte Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm seine Ausführungen diesmal unter das Bibelwort „Der Herr ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen.“ Es sei eine Herausforderung als Kirche, einerseits das Sicherheitsbedürfnis von Menschen ernst zu nehmen und gleichzeitig nicht aus der Furcht, sondern aus dem Vertrauen zu leben. Lesen Sie hier den ganzen Bericht der Synodalen Gerhard Ried, Dr. Ulrich Hornfeck, Günter Saalfrank und Dr. Florian Herrmann (Foto von links nach rechts).

Halbzeit bei „Himmel und Erde“

Hof. Die Menschen tauschen sich intensiv über Glaubensfragen aus. Diese Zwischenbilanz zogen Verantwortliche des evangelischen Dekanats Hof im Blick auf die Aktion „Himmel und Erde – 100mal Glaube im Gespräch“. Bei der im Januar gestarteten Veranstaltungsreihe, die noch bis Anfang Mai läuft, ist jetzt Halbzeit. „Das Interesse von Personen ist groß, über den christlichen Glauben zu reden,“ sagt Dekan Günter Saalfrank. Und das unabhängig davon, ob jemand einen losen oder intensiven Kontakt zur  Kirche habe. Dem Glauben und der Kirche Fernstehende allerdings hätten offenbar kaum Bedarf am Dialog.

Seiten

Subscribe to Evangelisches Dekanat Hof RSS