Zwei neue Mitarbeiterinnen

Einführung von Miriam Römer und Eliane StaigerOberkotzau/Hof. Am 18. September wurde Miriam Römer als neue Gemeinde- und Jugendreferentin in Oberkotzau sowie als Dekanatsjugendreferentin eingeführt. Mit ihr zusammen wurde Eliane Staiger als Musikbeauftragte der Gemeinde vorgestellt. Sie wird in Oberkotzau für ein halbes Jahr in Teilzeit tätig sein. Bei dem Einführungsgottesdienst sagte Dekan Günter Saalfrank zu Miriam Römer: "Die Liebe Gottes an Kinder und Jugendliche wie auch an andere Personengruppen weiterzugeben, das ist eine wesentliche Aufgabe Ihrer Tätigkeit in Oberkotzau und im Dekanat Hof." Römer stammt aus Chemnitz und hat an der Hochschule des Christlichen Vereins Junger Menschen in Kassel Religions- und Gemeindepädagogik sowie Soziale Arbeit studiert. Weil sie nicht nur geben könne, sondern auch selbst Empfangende sei, sei es gut, auf Zeiten zum Kraftschöpfen und zum Auftanken zu achten, sagte Saalfrank. "Wie Jesus sich aus dem gewohnten Umfeld zurückgezogen hat, um zur Ruhe zu kommen und im Gespräch mit Gott neue Kraft zu schöpfen." Römer wird mit einem Anteil von 75 Prozent in Oberkotzau und mit 25 Prozent als Dekanatsjugendreferentin tätig sein.

Eliane Staiger hat nebenberuflich Theologie studiert und eine Ausbildung in Worship und Gemeindearbeit absolviert. Sie wird in Oberkotzau ihre musikalischen Gaben einbringen und vor allem die Jugend fördern. Sie hat auch Erfahrung im Band-Leading, Coaching und in der Stimmbildung. Die Gemeinde erhofft sich durch die befristete Tätigkeit von Staiger einen kräftigen Schub in der musikalischen Arbeit. Das Bild zeigt von links nach rechts Dekan Günter Saalfrank, Eliane Staiger, Miriam Römer, Pfarrer Dieter Baderschneider und Pfarrer Florian Bracker.