Neuer Pfarrer in Berg

Harald LoschBerg. Die evangelische Kirchengemeinde Berg bekommt einen neuen Seelsorger.  Pfarrer Harald Losch wird am Sonntag, 19. Februar 2017, um 14.oo Uhr durch Dekan Günter Saalfrank in sein Amt eingeführt. Der 53-jährige Theologe war bisher in Balzheim im Alb-Donau-Kreis (Baden-Württemberg) tätig. Er wechselt nun von Oberschwaben nach Oberfranken. 

Glaubensgespräche in der Bank

Hof.  Wo es normalerweise um  Anlagen und Zinsen geht, wurde  vor kurzem über Fragen des christlichen Glaubens gesprochen. In der Schalterhalle einer Bank standen Themen wie  „Die Dreieinigkeit Gottes“ oder „Werbung für den Glauben“ auf dem Programm. Der Bayreuther Werbefachmann Dietmar Rieß (Bild) rief dazu auf, „das Kreuz als zentrale Botschaft des christlichen Glaubens“ deutlich zu machen.

Jesus und seine Bedeutung in Christentum und Islam

Hof. Die Katholische Erwachsenenbildung Hof und die Evangelische Erwachsenenbildung Hof-Naila laden ein zum Vortrag „Jesus und seine Bedeutung in Christentum und Islam“ von Helmut Hof aus Bamberg am Mittwoch, 15. Februar, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Hof-St. Michaelis. Helmut Hof studierte Philosophie, Psychologie und Theologie an der Universität Bamberg. Seit 1991 ist er Leiter der Katholischen Bildungswerke in den Landkreisen Forchheim und Erlangen-Höchstadt.

Gottesdienste mit gereimter Predigt

Hof. Auch in diesem Jahr gibt es in der Faschingszeit wieder zwei Gottesdienste mit einer gereimten Predigt. Pfarrer Hans-Jürgen Konrad (St. Johanneskirche) und Brigitte Küster (Dreieinigkeitskirche) gestalten die beiden Gottesdienste. Diese finden jeweils um 9.30 Uhr am Sonntag, 19.02., in der Dreieinigkeitskirche und am Sonntag, 26.02., in der St. Johanneskirche statt. Der Posaunenchor der Dreieinigkeitskirche gestaltet beide Gottesdienste mit aus. Auch der Liedermacher Albert Rambacher wird in beiden Gottesdiensten mitwirken.

Glaubensgespräche in der Schalterhalle - Reihe „Evangelisch kompakt“ in der Hofer Commerzbank

Hof. Normalerweise geht es in einer Bank um Fragen wie sinnvolle Anlagen oder Zinsen. In der Woche vom 23. bis 27. Januar 2017 stehen in der Schalterhalle der Commerzbank in der Hofer Altstadt jeweils um 17.00 Uhr jedoch ganz andere Themen an. Zum Auftakt hieß es: „Ist der Ehrliche der Dumme? Ethische Maßstäbe für verantwortliches Handeln.“ Darüber sprach Professor Dr. Johannes Rehm aus Nürnberg (auf dem Bild links) vor mehr als 20 Zuhörern. Der Leiter des kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt stellte mehrere seiner Thesen zur Wirtschaftsethik vor, die Sie hier nachlesen können

Seiten

Subscribe to Evangelisches Dekanat Hof RSS